Madeline Juno Was zu verlieren Lyrics know the real meaning of Madeline Juno’s Was zu verlieren Song lyrics-(2024)

Madeline Juno Was zu verlieren Lyrics know the real meaning of Madeline Juno’s Was zu verlieren Song lyrics-(2024)

Madeline Juno Was zu verlieren Lyrics

[Strophe 1]Ist schon witzig
Ich schnall’ mich wieder an, seit es dich gibt
Ich frag’ mich: „Ist mein Nagellack giftig?“
Und dieser Aufzug ist von 2001
Oh, wie wahrscheinlich
Ist es, dass diese Autobahnbrücke einbricht?
Dass ich overly protective bin, weiß ich
Bin ich bei dir, kommt das ganz von allein
Ich kenn’ mich so nicht
Weil’s so ungewohnt ist
Ist nicht schlimm, nur komisch
Ich hab’ Angst, was zu verlier’n

[Refrain]Wegen dir bin ich endlich wieder schlaflos die ganze Nacht
Wenn du nicht anrufst und ich Panik hab’
Weiß nicht, wo du bist, ob alles gut ist grade bei dir
Ich hab’ endlich wieder Gründe, dass ich aufpass’ an mеi’m tiefsten Punkt
Und kein’n Schеiß mach’, glaub’, das liegt an uns
Zerstöre mich nicht, weil es jetzt dich gibt, ich kann’s nicht riskier’n
Ich hab’ endlich wieder was zu verlier’n, mh-mh-mh
Ich hab’ endlich wieder was zu verlier’n, hm-mh

You might also like
Lawine
Madeline Juno
Was weiß ich schon
Madeline Juno
Schatten ohne Licht
Madeline Juno
[Strophe 2]No future
Ist Vergangenheit, denn jetzt bist ja du da
Und seit wann hab’ ich eigentlich Flugangst?
Ich hasse Kronleuchter genau über dir
Oh, ich hab’ gehört, dass
Es in deiner Straße gestern gebrannt hat
Lauf nicht allein um drei nach Hause, komm, lass das
Am besten ziehst du einfach heut noch zu mir

[Refrain]Ich bin endlich wieder schlaflos die ganze Nacht
Wenn du nicht anrufst und ich Panik hab’
Weiß nicht, wo du bist, ob alles gut ist grade bei dir
Ich hab’ endlich wieder Gründe, dass ich aufpass’ an mei’m tiefsten Punkt
Und kein’n Scheiß mach’, glaub’, das liegt an uns
Zerstöre mich nicht, weil es jetzt dich gibt, ich kann’s nicht riskier’n
Ich hab’ endlich wieder was zu verlier’n, ho-oh-oh
Ich hab’ endlich wieder was zu verlier’n, ho-oh

[Bridge]Mir wird jetzt erst klar
Wie abgefuckt das war
Dass ich vor dir nur dachte, ich hab’ nix
Was die Angst zu verlier’n noch wert ist
War mir selbst egal
Scary, wenn du mich jetzt fragst
Dass ich vor dir nur dachte: „Wie praktisch!
Nimm mir alles, es macht nix“
[Refrain]Endlich wieder schlaflos die ganze Nacht
Wenn du nicht anrufst und ich Panik hab’
Weiß nicht, wo du bist, ob alles gut ist grade bei dir
Ich hab’ endlich wieder Gründe, dass ich aufpass’ an mei’m tiefsten Punkt
Und kein’n Scheiß mach’, glaub’, das liegt an uns
Zerstöre mich nicht, weil es jetzt dich gibt, ich kann’s nicht riskier’n
Ich hab’ endlich wieder was zu verlier’n, mh-mh-mh
Ich hab’ endlich wieder was zu verlier’n, hm-mh

[Outro]Mir wird jetzt erst klar
Wie abgefuckt das war
Dass ich vor dir nur dachte, ich hab’ nix
Was die Angst zu verlier’n noch wert ist

Article continues below advertisement

Article continues below advertisement

Madeline Juno Was zu verlieren Lyrics Meaning

The singer humorously reflects on the newfound habits and concerns that have emerged since being in a relationship. From checking if her nail polish is toxic to being overly protective, she acknowledges that these changes are unusual but not necessarily negative. However, there’s an underlying fear of losing something valuable.

The chorus expresses the impact of this relationship on the singer’s emotions. She experiences sleepless nights, anxiety when not hearing from the partner, and an overall heightened sense of concern for their well-being. The refrain suggests that having someone to care for has given her a renewed sense of purpose and a fear of losing this newfound connection.

Article continues below advertisement

Article continues below advertisement

TRENDING

Madeline Juno Was zu verlieren Lyrics Details

Artists

Madeline Juno

Release Date

2024

Available on

YouTube Music

Article continues below advertisement

Article continues below advertisement

Madeline Juno Was zu verlieren Lyrics Facts

Madeline Juno’s lyrics convey a sense of vulnerability and transformation that comes with being in a romantic relationship. The singer reflects on the humorous and sometimes irrational changes in behavior, emphasizing the uniqueness and novelty of these feelings.

The lyrics mention the singer’s overly protective behavior, symbolized by concerns about the toxicity of nail polish, the age of an elevator, and the likelihood of a bridge collapsing. These details highlight the heightened awareness and care that come with being in love.

The overarching theme is the fear of losing something valuable. The singer expresses anxiety, sleepless nights, and a deep concern for the well-being of the partner. The fear of loss becomes a driving force in the singer’s life, giving her a renewed sense of purpose.

Disclaimer: The above information is for general informational purposes only. All information on the Site is provided in good faith, however we make no representation or warranty of any kind, express or implied, regarding the accuracy, adequacy, validity, reliability, availability or completeness of any information on the Site.

Show More

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button

Adblock Detected

Please consider supporting us by disabling your ad blocker